Objekt 12 von 13
Nächstes Objekt
Vorheriges Objekt
Zurück zur Übersicht

Bad König: Für INVESTOREN - Neubau MFH zur Nutzung für betreutes Wohnen oder als Studentenwohnheim

Objekt-Nr.: 355
  • zu verkaufen
    Außenansicht
  • zu verkaufen
    IMG
  • zu verkaufen
    IMG
  • zu verkaufen
    Eingangsbereich
  • zu verkaufen
    Zimmer EG und OG
  • zu verkaufen
    Wohnbereich EG ud OG
  • zu verkaufen
    Zimmer EG und OG
  • zu verkaufen
    Zimmer DG
  • zu verkaufen
    Bad DG
  • zu verkaufen
    Bad DG
  • zu verkaufen
    Waschkeller
  • zu verkaufen
    Grundriss EG
  • zu verkaufen
    Grundriss OG
  • zu verkaufen
    Grundriss DG
  • zu verkaufen
    Grundriss KG
Außenansicht
IMG
IMG
Eingangsbereich
Zimmer EG und OG
Wohnbereich EG ud OG
Zimmer EG und OG
Zimmer DG
Bad DG
Bad DG
Waschkeller
Grundriss EG
Grundriss OG
Grundriss DG
Grundriss KG
Schnellkontakt
Zusätzliches Infomaterial
Zusätzliches Infomaterial
Basisinformationen
Adresse:
64732 Bad König
Odenwaldkreis
Hessen
Gebiet:
Stadtzentrum
Vermietbare Fläche ca.:
750 m²
Preis:
1.995.000 €
Objektart:
Betreutes Wohnen
Baujahr:
2022
Weitere Informationen
Weitere Informationen
Preis :
3.125 € pro m²
Provisionspflichtig:
ja
Provision:
5,95% inkl.Mwst
Qualität der Ausstattung:
gehoben
Grundstück ca.:
600 m²
Gesamtfläche ca.:
805 m²
Wohnfläche ca.:
638 m²
Sonstige Fläche ca.:
176 m²
Etagenanzahl:
3
Anzahl der Parkflächen:
4 x Außenstellplatz
Terrasse:
6
Seniorengerecht:
ja
Fahrstuhl:
ja
Keller:
teil unterkellert
Barrierefrei:
ja
Bodenbelag:
Fliesen, Linoleum, PVC
Zustand:
Erstbezug
Heizung:
Zentralheizung
Befeuerungsart:
Gas, Solarheizung
Fußweg zu Öffentl. Verkehrsmitteln:
5 Minute(n)
Fahrzeit zum nächsten Hauptbahnhof:
5 Minute(n)
Fahrzeit zur nächsten BAB:
30 Minute(n)
Fahrzeit zum nächsten Flughafen:
60 Minute(n)
Beschreibung
Beschreibung
Objektbeschreibung:
Neu errichtetes bezugsfertiges Wohngebäude mit vielen Möglichkeiten als Kapitalanlage!

Im Erdgeschoss, Obergeschoss und auch Dachgeschoss wurden insgesamt 5 Wohngruppen errichtet.Im Erdgeschoss und auch im Obergeschoss befinden sich je 2 Wohngruppen mit je 3 Zimmern und im Dachgeschoss 1 Wohngruppe mit 4 Zimmern,

Im Erdgeschoss und auch im Obergeschoss verfügen die Wohneinheiten über je 2x 27 m² große Wohn-/Esszimmer mit der Vorrichtung einer Küchenzeile als Gemeinschaftsraum. Beide Wohneinheiten verfügen über einen Abstellraum, der gemeinschaftliche genutzt werden kann. Die Zimmer sind alle ca 16 m² groß und haben alle eine eigenes, direkt zugängliches behindertengerechtes Badezimmer.
Bei Wohneinheiten sind über einen Aufzug und übers Treppenhaus separat zu erreichen.

Im Dachgeschoss befindet sich 1 Wohneinheit über die gesamte Grundfläche mit einem ca 34 m² großen Wohn-/Essbereich und ebenfalls eine Vorrichtung für eine Küchenzeile. Im Dachgeschoss befindet sich zusätzlich noch ein Mitarbeiterbüro, ein separates Bad und ebenfalls ein Abstellraum für die gemeinschaftliche Nutzung. Die Zimmer im DG sind ca 17-18 m² groß

Alle Wohngruppen haben je 1 Terrasse bzw. 1 Balkon.

Im KG befinden Keller-, Wasch-, Fahrrad- und Rollstuhlraum sowie Putzmittelraum.
Die Wohnungen der Wohngruppen mit Nebenräumen wurden rollstuhlgerecht gemäß DIN 18040 erstellt.

Es ist eine Gasbrennwertheizung inkl. solarunterstützter Warmwasseraufbereitung mittels Dachkollektoren, gemäß ENEV 2016 eingebaut
Für die Warmwasserbereitung eine Frischwasserstation eingebaut, um ein Legionellenwachstum im Warmwasserspeicher zu verhindern. Die Wasserverteilung ist baumförmig aufgebaut. Verbrauchsleitungen, die nicht regelmäßig, mindestens nach den Vorgaben der TrinkwasserVO genutzt werden, müssen über eine automatische
Spüleinrichtung gespült werden.

Ausstattung:
Behindertengerechte Bäder
Überbreite Türen, rollstuhlgerecht
Personensufzug
Balkon pro Wohneinheit
Keller
Behindertengerechter Aufzug

Lage:
„Quinticha“ ist der Name, mit dem Bad König in den Jahren 820 bis 822 urkundlich erwähnt wird. Im Mittelalter war es ursprünglich Reichsbesitz und gehörte dann zum Besitz des Reichsklosters Fulda. Der Ort war schon im frühen Mittelalter befestigt und Mittelpunkt eines Zentgerichts und Zentamtes. Im Jahr 1477 wurde „Künnig als Chur Maintzisch Lehn“ an den Schenken Konrad von Erbach gegeben. Spätestens ab dem 16. Jahrhundert errichteten die Grafen von Erbach das Schloss Bad König im heutigen Ortskern. Mit der Erbachischen Landesteilung 1747 kam das Amt König in den Besitz der Grafen der Linie Erbach-Schönberg. Als Teil der Grafschaft Erbach gehörte der Ort zum Fränkischen Reichskreis. Zusammen mit dem Großteil der Grafschaft gelangte der Ort 1806 infolge der Rheinbundakte (Artikel 24) zum Großherzogtum Hessen. Nach Auflösung der alten Amtsstruktur 1822 fiel der Ort in den Zuständigkeitsbereich des Landgerichts Höchst, nach der Reichsjustizreform von 1877 ab 1879 in den des Amtsgerichts Höchst im Odenwald.

Im Jahr 1900 fand in Bad König die Verlobung der niederländischen Königin Wilhelmina mit Herzog Heinrich zu Mecklenburg statt. Es bestanden verwandtschaftliche Beziehungen zum Grafenhaus: Wilhelminas Mutter Emma zu Waldeck und Pyrmont war eine Schwester von Gräfin Elisabeth zu Erbach-Schönberg.

Die Anfänge als Kurbad gehen auf das 19. Jahrhundert und die Entdeckung von zwei heilsamen Quellen zurück. Im Februar 1948 wurde der Gemeinde König vom Hessischen Minister des Innern das Recht zur Führung der Ortsbezeichnung „Bad-König“ verliehen.[3] Erst im Jahr 1948 durfte sich Bad-König „staatlich anerkanntes Bad“ nennen. Die amtliche Schreibweise wurde im Juni 1952 von „Bad-König“ nach „Bad König“ geändert.[4] Am 10. Oktober 1980 erhielt das Odenwälder Heilbad die Stadtrechte.[5] Durch Neubauten nach 2000 (Odenwaldtherme[6] und neue Wandelhalle) befindet sich das Kurzentrum in Modernisierung.
Sonstiges:
Diese Immobilie wurde auf Wunsch einer Institution für betreutes Wohnen gebaut.

Trotz des gezielten Bauens für betreutes Wohnen käme hier auch eine Studentenwohnanlage in Betracht.

Durch die Nähe zu Darmstadt und damit zur Firma Merck und der TU Darmstadt liegt hier ein hoher Bedarf an Wohnraum, den Darmstadt derzeit nicht zur Verfügung stellen kann.

Mit dem ÖPNV ist man in nur 45 Minuten am HBF Darmstadt. Der Bahnhof Bad König ist zu Fuß in ca 5 Minuten erreichbar.
Provision:
Bei Abschluss eines Kaufvertrages wird eine Vermittlungs-/ Nachweisprovision in Höhe von 5,95 % inklusive 19 % Mehrwertsteuer auf den Kaufpreis vom Käufer fällig.
Anmerkung:
Wir weisen explizit darauf hin, dass alle Angaben vom Eigentümer bzw. Dritten stammen. Diese wurden von uns sorgfältig geprüft und nach bestem Wissen und Gewissen bearbeitet. Alle Angaben sind somit ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Der Zwischenverkauf, die Zwischenvermietung, Fehler und Irrtümer bleiben uns vorbehalten.
AGB:
Wir weisen auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen hin. Durch weitere Inanspruchnahme unserer Leistungen erklären Sie die Kenntnis und Ihr Einverständnis.
 
AUF WUNSCH empfehlen wir Ihnen Finanzierungsexperten von namhaften Häusern wie der Bausparkasse Mainz, der Deutschen Vermögensberatung und anderen.
Ihr Ansprechpartner
 



PERSPEKTIVE IMMOBILIEN Inh. Karin Schönig  - Frau Karin  Schönig
PERSPEKTIVE IMMOBILIEN Inh. Karin Schönig
Frau Karin Schönig

Bahnhofstr. 47
64732 Bad König
Telefon: +49 6063 8268954
Mobil: +49 175 2501720
Fax: +49 6063 577383


Zurück zur Übersicht